330.1878 Abtretungen. In Verkaufs- und Nutzungssteuerangelegenheiten hat die Sprache, die die Parteien zur Charakterisierung ihrer Transaktion verwenden, an sich nicht notwendigerweise eine Kontrolle. Daher ist trotz der Sprache der Abtretungsverträge ein steuerpflichtiger Verkauf erfolgt, wenn andere Beweise darauf hindeuten, dass das Titeltitel tatsächlich vom Erwerber an den Erwerber übergegangen ist. Zu diesen anderen Beweisen gehören die folgenden Faktoren: 330.2311.900 Leasing von Fahrzeugen. Ein Arbeitgeber plant, ein Fahrzeug von einem Automobilhändler zu kaufen und es einem seiner Mitarbeiter im Rahmen eines Gesamtvergütungspakets zur Seite zu legen. Nach dem Plan würde der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber eine monatliche “Leasinggebühr” zahlen und am Ende der “Lease”-Laufzeit keinen Anspruch auf das Fahrzeug erhalten. Da die Ausstattung des Fahrzeugs Teil eines Leistungspakets ist, gibt es keine Möglichkeit, den tatsächlichen Mietpreis zu ermitteln, und diese Art von Transaktion wird nicht als Markttransaktion betrachtet. So gilt der Arbeitgeber für Verkaufs- und Nutzungszwecke als Verbraucher des Fahrzeugs und kann das Fahrzeug nicht zum Weiterverkauf kaufen. 7/26/99. (2000–1). Die Übertragung von materiellem persönlichem Eigentum von der Gesellschaft auf den neuen Eigentümer war ein freigestellter gelegenheitsfreier Verkauf, da im Wesentlichen alle Vermögenswerte übertragen wurden und das Eigentum nach der Übertragung im Wesentlichen ähnlich war. Da das materielle persönliche Eigentum, das der neue Eigentümer gepachtet hat, im Wesentlichen in der gleichen Form vermietet wurde wie erworben und in den Händen des Veräußerers (der Gesellschaft) steuerlich entrichtet wurde, wird die Steuer auf Mieteinnahmen nicht fällig.

7/24/81. In Bezug auf diese Mietverträge, unter denen diese Dienstleistungen erbracht werden, hat der Mieter für diese Dienstleistungen sowohl als Bedingung des Mietvertrages als auch für die Nutzung der Kostüme zu bezahlen. Die Tatsache, dass der Hersteller die Gebühren vermeiden kann, indem er diese Dienstleistungen selbst erbringt, z. B. die Auswahl der Garderobe usw., bedeutet nicht, dass diese Dienstleistungen nicht Teil des Mietvertrags sind, wenn die Parteien dies vereinbaren. So sind die gesondert angegebenen Gebühren für Änderungen, Auswahl, Reinigung und Sterben steuerpflichtig. 9/23/83. 330.3634 Vergabe der Miete. Ein Vermieter rechtzeitig bezahlt Steuer oder Steuererstattung auf den Kaufpreis der Immobilie. Der Vermieter überträgt den Mietvertrag, einschließlich aller Rechte, Titel und Anteile an der Ausrüstung, an eine neu gegründete Tochtergesellschaft, die die Ausrüstung weiterhin an denselben Endverbraucher vermietet. Die Immobilie wird ausschließlich gegen Erstausgabe aktien ohne Übernahme von Verbindlichkeiten oder sonstigen Erwägungen auf die neue Tochtergesellschaft übertragen. Somit ist die Übertragung der bereits bestehenden Verpachtung samt Pacht auf die neue Tochtergesellschaft nicht steuerpflichtig.